E-Portfolio

Sehen sie sich um und kontaktieren sie mich gerne persönlich, wenn Sie genaueres zu einem meiner Tätigkeitsbereiche erfahren möchten.

Wissenschaft

Researcher Integrated Health & Social Care Fachhochschule St. Pölten

Mehr erfahren

Rettungsdienst

Notfallsanitäter mit besonderer Kompetenz NKI Samariterbund NÖ, OÖ, Tirol

Mehr erfahren

Bildungslaufbahn

im Doktorat Sozialgeographie
Master Soziale Arbeit
Bachelor Soziale Arbeit

Mehr erfahren

Praxis Sozialer Arbeit

Mitarbeiter im AKUTteam von Notruf144 in  Niederösterreich

mehr erfahren

Akademisches Portfolio

Ich arbeite als Researcher an Themenfeldern an der Schnittstelle zwischen Gesundheit und Sozialversorgung mit Fokus auf Rettungsdienst & -wissenschaft,  Public Health and Social Care  | Sozialraum und Soziale Arbeit – Geographical Information Systems – Geospatial Technologies, sowie digitalen Technologien. An der Universität Salzburg bin ich Doktoratsstudent im Fach Sozialgeographie.

Akademische Laufbahn

Fachhochschule St. Pölten


seit 2022 als Reseracher am Ilse Arlt Insititut für Soziale Inklusionsforschung
2018-2022 Junior Researcher am Ilse Arlt Insititut für Soziale Inklusionsforschung
2017 – 2018 Lehrgangsassistent

Forscherprofil

Master Management Center Innsbruck

2014 – 2016 Masterstudiengang Soziale Arbeit, Sozialpolitik & -mangement

MCI Webseite

Bachelor Fachhochschule Oberösterreich

2011 – 2014 Bachelorstudiengang Soziale Arbeit
 

FH OÖ Webseite

Bundeshandels-akademie Linz Auhof

2005 – 2009 Informationsmanagement und -technologie
 

HAKAUHOF Webseite

2021

410h Dienst|35h Fortbildung

seit 2010 als Sanitäter

NKI (PHTLS, ACLS)

bisher Dienste in

NÖ OÖ Tirol Wien Bgld

Rettungsdienst


Ich bin seit März 2010 ehrenamtlich im Rettungsdienst und absolviere im Rahmen meines wissenschaftlichen Engagements aber auch aus Freude regelmäßig Dienste in verschiedenen Bundesländern. Diese Tätigkeit ermöglicht engen Kontakt mit den Kolleg*innen in der Praxis zu pflegen und an aktuelle Weiterentwicklungen anknüpfen zu können.

Besondere Notfallkompetenz

Beatmung und Intubation
NKI

Die Ausbildung zur Besonderen Notfallkompetenz Beatmung und Intubation umfasst 110 Stunden Ausbildung inklusive eines klinischen Praktikums.  Sie stellt die in Österreich höchstmögliche rettungsdienstliche Ausbildung dar, um im Notfall bereits vor Eintreffen eines/einer Notärzt*in eine entsprechende Atemwegssicherung sicherzustellen
Abschluss: 2021


Allgemeine Notfallkompetenz

Arzneimittel und Venenpunktion
NKA – NKV

Die Ausbildung zur Notfallkompetenz Arzneimittel und Venenpunktion umfasst 90 Stunden inklusive eines klinischen Praktikums.
Die Ausbildung dient dazu, um im sogenannten behandlungsfreien Intervall entsprechende Arzneimittel oral, intramuskulär oder auch intravenös verabreichen zu können
Abschluss: 2019


Notfallsanitäter

NFS
Modul 2

Die Ausbildung zum Notfallsanitäter umfasst 480 Stunden inklusvie eines klinischen Praktikums.
Notfallsanitäter*innen übernehmen eigenverantwortlich die Betreuung, Versorgung und den Transport von kritisch kranken oder verletzten Patient*innen. Sie arbeiten im Rettungsdienst gemeinsam mit Notärzt*innen.
Abschluss: 2018


Rettungssanitäter

RS 
Modul 1

Diese erste Ausbildungsstufe umfasst 260 Stunden inklusive eines Rettungspraktikums. Rettungssanitäter übernehmen die Betreuung und Versorgung von Kranken und Verletzten und sind vorwiegend im  Krankentransport einzusetzen, beherrschen aber auch lebensrettende Sofortmaßnahmen.
Abschluss 2010


Praktische Soziale Arbeit

Sozialarbeit Mobil  im Akutteam Niederösterreich

Sozialarbeit Mobil im Akutteam Niederösterreich

Mehr Erfahren

Feldkirchner Straßenspektakel

Das Feldkirchner Straßenspektakel war ein eintägiges Straßenkunstfestival in der oberösterreichischen Gemeinde Feldkirchen an der Donau. Im Vordergrund stand dabei Kunstschaffenden eine Plattform zu bieten und öffentliche Räume zu bespielen, um Kultur leicht zugänglich zu machen. Ich durfte alle Ausgaben als technischer Leiter, sowie 2018 und 2019 als organisatorischer Leiter betreuen.dabei Kunstschaffenden eine Plattform zu bieten und öffentliche Räume zu bespielen, um Kultur leicht zugänglich zu machen. Ich durfte alle Ausgaben als technischer Leiter, sowie 2018 und 2019 als organisatorischer Leiter betreuen.

Laufzeit 2014 – 2019 |
~ 1000 Besucher*innen