Mit der am 25.01.2018 erfolgreich absolvierten Prüfung zum Notfallsanitäter ging ein intensives Jahr der präklinischen Ausbildung zu Ende.

Die 160 Stunden umfassende theoretische Ausbildung gefolgt von einer 280 Stunden Praxisausbildung am Notarzteinsatzfahrzeug, sowie weiteren fast 100 Stunden im Krankenhaus stellten die Voraussetzung für den Prüfungsantritt dar. Daneben konnte ich noch von den Erfahrungen in den USA profitieren.

Gemeinsam mit der vor 8 Jahren absolvierten Ausbildung zum Rettungssanitäter, der Ausbildung zum Gruppenleiter, dem ACLS bzw. PHTLS Kurs sowie der jährlichen Weiterbildung ist die Gesamtsumme an Fort- sowie Ausbildungsstunden nun auf ein sehr intensives, aber nachhaltiges Niveau von etwa 850 Stunden angewachsen.